50 Jahre aktiver Dienst - das ist selten!

23.11.2021 12:54
Fabian Keppler-Stobrawe

Von Roland Wellenhöfer

Röthenbach. α Das Staatliche Ehrenzeichen für 25. bzw.40-jährige aktive Dienstzeit dürfen sich 32 Feuerwehrleute nun an ihre Uniform heften. Einer wurde gar für 50 Jahre Dienst an der Allgemeinheit ausgezeichnet.

Im Namen des Bayerischen Innenministers Joachim Herrmann zeichnete Stellvertretender Landrat Alfred Scheidler 32 Feuerwehrmänner für 25-jährige, 40-jährige oder sogar für 50-jährige aktive Dienstzeit aus. Zu dem Ehrenabend hatten das Landratsamt und die Kreisbrandinspektion Tirschenreuth in die Zoiglstube beim Rechersimer nach Röthenbach eingeladen. Der Erbendorfer Bürgermeister Johannes Reger hieß die Gäste im Namen seiner Bürgermeisterkollegen Werner Prucker (Reuth bei Erbendorf) und Marion Höcht (Krummennaab) willkommen. Es sei keine Selbstverständlichkeit, wenn sich Menschen über einen so langen Zeitraum in den Dienst der Öffentlichkeit stellten, zumal die Ausbildung immer komplexer und die Ausrüstung immer umfangreicher geworden sei.

Dienst nicht selbstverständlich

Stellvertretender Landrat Alfred Scheidler zitierte den Oberpfälzer Regierungspräsidenten Axel Bartelt mit den Worten: „Wenn es die Freiwilligen Feuerwehren nicht geben würde, wäre Bayern ein Stück ärmer.“ Scheidler könne dies nur unterstreichen. Der Staat könnte seine Pflichtaufgaben ohne dem ehrenamtlichen Engagement der vielen freiwilligen Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen niemals leisten. Die Feuerwehren trügen aber auch maßgeblich zum gesellschaftlichen Leben und Zusammenhalt in einer Ortsgemeinschaft bei. Der Dank gebühre besonders jener, die sich über einen so langen Zeitraum in den Dienst der Sache gestellt haben.

 

32 Brandschützer ausgezeichnet

Zusammen mit Kreisbrandrat Andreas Wührl, Kreisbrandmeister Herbert Thurm und Bürgermeister Johannes Reger nahm Scheidler schließlich die Ehrungen vor. Auf das Anstecken der Ehrenkreuze an die Uniform wurde verzichtet.

Die Ehrenurkunde und das Ehrenzeichen in Silber für 25-jährige Dienstzeit erhielten: Stephan Hofmann, Tobias Klier, Andreas Meißner, Sebastian Meißner und Johannes Häupler (Feuerwehr Wildenreuth), Josef Dumler, Anton Schinner und Andreas Stock (Feuerwehr Wetzldorf), Tobias Panzer (Feuerwehr Grötschenreuth), Johannes Reger, Stefan Wick (Feuerwehr Erbendorf), Peter Schaumberger und Simon Zeitler (Feuerwehr Thumsenreuth), Tobias Meinzinger (Feuerwehr Premenreuth) sowie Manuel Lenk (Feuerwehr Reuth bei Erbendorf).

Die Ehrenurkunde und das Ehrenzeichen in Gold für 40-jährige aktive Dienstzeit erhielten: Hermann und Richard Lang (Feuerwehr Röthenbach), Karlheinz Hederer, Günther Reger, Armin Grünbauer, Herbert Thurm und Karlheinz Rottmann (Feuerwehr Wildenreuth), Bernhard Häupler und Franz Wenning (Feuerwehr Wetzldorf), Bernhard Fütterer, Gerhard Mautner und Roland Wellenhöfer (Feuerwehr Erbendorf), Stefan Schmidt und Wolfgang Frank (Feuerwehr Siegritz), Otto Höfer (Feuerwehr Premenreuth) sowie Martin Müller (Feuerwehr Reuth bei Erbendorf).

Das Große Ehrenzeichen für 50-jährige aktive Dienstzeit erhielt Sascha Donenko von der Feuerwehr Erbendorf. Kreisbrandrat Andreas Wührl dankte den Geehrten für ihren Dienst und bat sie, ihr erworbenes Wissen an die junge Generation weiterzugeben.

Die Radkation der FFW Erbendorf sowie die Kommandanten, Kamerad:innen und Vorstandschaft möchten sich anschlißen und Sascha nochmal Dnake sagen, für all die Jahre aktiven Feuerwehrdienst.

Fotos: Roland Wellenhöfer



Weitere Infos

Termine

Beginn Lehrgang Motorsägenführer
04.10.2022 19:00 - 22:00
Aktive Wehr
Lehrgang nach Anmeldung\, bis 08.10.2022 nach Plan

Einweisung Korb DLK
06.10.2022 18:00 - 20:00
Aktive Wehr

Einweisung Korb DLK
07.10.2022 18:00 - 20:00
Aktive Wehr

Einweisung Korb DLK
08.10.2022 08:00 - 12:00
Aktive Wehr

Beginn Atemschutzlehrgang
10.10.2022 19:00 - 22:00
Aktive Wehr
Lehrgang nach Anmeldung\, bis 22.10.2022 nach [...]

Alle Termine und Details anzeigen

Links